Die Fietz Gruppe – Kunststofftechnik in Perfektion

Wirtschaftliche Fertigung von hochpräzisen Formteilen aus
verschiedensten thermoplastischen Kunststoffen, z. B.

Kunststoff-Funktionsteile aus den Materialien PTFE, PEEK, POM
und PVDF in mechanischen Verfahren hergestellt

Fietz Thermoplast Highlights

1946
Emil Rüsing gründet die gleichlautende Firma und produziert mechanisch bearbeitete Landmaschinenteile.

1948
Arnold Rüsing, Sohn von Emil Rüsing, tritt in die Firma ein und beginnt mit der Kunststoffverarbeitung.

1954
Das erste Firmengebäude für Spritzgussverarbeitung und Formenbau wird in Remlingrade bezogen.

1965
Arnold Rüsing übernimmt die Geschäftsführung der Firma.

1973
Umzug der Firma nach Radevormwald in neu erbaute Räumlichkeiten in der Dahlienstr. 21.

1978
Die Firma wird um einen neuen Anbau für den Werkzeugbau erweitert.

1983
Die Kunststoffverarbeitung wird um zusätzliche 550 m² Montage- und Produktionsfläche sowie 400 m² Lagerfläche erweitert.

1986
Umfimierung in ERÜ-Kunststoffverarbeitungs GmbH & Co.KG. Reinhard Hübner wird Inhaber und Geschäftsführer.

1990
Der Werkzeugbau wird modernisiert und mit CAD und CAM ausgestattet.

1995
Die Konstruktion wird auf 3D-Bearbeitung umgestellt und mit dem Programm Pro-Engineer ausgestattet.

1996
Erweiterung des Standortes um ein neues Gebäude mit 600 m² für Büro, Versand, Werkzeuglager und Lager.

1998
Umfirmierung in ERÜ Kunststofftechnik GmbH und Zertifizierung nach DIN ISO EN 9001.

2000
Es wird eine neue Produktionshalle nach den modernsten Gesichtspunkten errichtet und von der Abteilung Spritzguss bezogen.

2005
Zertifizierung nach ISO TS 16949 : 2002

2008
Gründung des Geschäftsbereiches Feinmechanik–Lasertechnik.

2011
Die Fietz Gruppe beteiligt sich mehrheitlich an dem Unternehmen ERÜ und baut den Standort Radevormwald aus.

2013
Umfirmierung in Fietz Thermoplast GmbH.